Karl-Schubert-Schule Leipzig, Freie Waldorfschule

Neubau eines Mittel- und Oberstufengebäudes

Projektbeschreibung

Die Karl  Schubert Schule ist eine inklusiv arbeitende Waldorfschule im Leipziger Süden.  Derzeit sind die Klassen 1-8 in Baracken untergebracht. Die wachsende  Schulgemeinschaft erweitert sich nun mit dem Bau eines Mittel- und Oberstufengebäudes auf dem Schulgelände. Der gestalterische Anspruch der antroposophischen Architektur ist bei diesem Bauvorhaben eine reizvolle Herausforderung und gelingt durch intensive Zusammenarbeit einer Neubaugruppe des Bauherrn, bestehend aus Eltern, Pädagogen und Geschäftsführung und dem Architekturbüro.

 

Projektdaten

  • Bauherr: Karl Schubert Schule Leipzig, Freie Waldorfschule e.V.
  • Kapazität: 320 Schüler
  • Baujahr: 2017-2019
  • Leistung: Objektplanung Lph. 4-9, Brandschutzkonzept
  • Öffentlich gefördert: ja
  • Fotos: Sickmann & Noth GmbH