Neubau einer integrativen Kindertagesstätte Dorfstraße 35, Leipzig-Sellerhausen

Bauherr:

Ev.-Luth. Emmaus- kirchgemeinde Leipzig

Projekt:  

 1997

 

 

 

 

Im alten Ortskern des Leipziger Stadtteiles Sellerhausen ist der Bau einer integrativen Kindertagestätte vorgesehen. Diese besteht aus zwei ineinander geschobenen Baukörpern, die über einen mit Aufzug versehenen Zwischenbau miteinander verbunden sind. Durch die Dachform und die Grundrissanordnung fügt sich diese Kindertagesstätte harmonisch ins Ortsbild ein.

 

 

Gleichzeitig entsteht ein großer Grünbereich für die Kinder zum Spielen, da besonderer Wert auf geringen Bodenverbrauch gelegt wurde. Die gesamte Kindertagesstätte wird barrierefrei gestaltet, da diese Einrichtung gemeinsam mit behinderten Kindern genutzt wird.